Tram 3: Basel - Bahnhof Saint-Louis

Das Tram 3 der BVB in Fahrt.

(Copyright Planungsamt / BVD)

Ziele

Die neue Tramverbindung zum Bahnhof der elsässischen Nachbarstadt über Friedmatt und Bourgfelden ist eine wichtige Massnahme, die Verkehrsqualität im nördlichen Agglomerationsbereich Basel zu verbessern. Die Nutzung des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs soll mit dem Ziel erhöht werden, das bereits heute stark belastete Strassennetz vom Autoverkehr zu entlasten. Entsprechend wird dieses Projekt im Agglomerationsprogramm 2. Generation vom Bund als prioritär (A-Horizont) ausgewiesen. Es sind dafür Subventionen in Höhe von 35% vorgesehen.

Der Bahnhof Saint-Louis wird zum wichtigen intermodalen Verkehrsknoten mit Park+Ride- und Bike+Ride- Anlagen ausgebaut. Mit der neuen Tramstrecke werden hier die Verkehrsströme von der Bahn, dem Auto und Velo zukünftig direkt mit Basels Tramnetz im Nordwesten verknüpft.

Die Verlängerung des Trams 3 dient entlang ihres Einzugsbereiches auch als „Entwicklungsmotor“ für Neuansiedlungen, Verdichtungen von Wohnraum und Dienstleistungen. Davon profitieren das nördliche Friedmatt in Basel, der Stadtteil Bourgfelden und das Entwicklungsgebiet Lys in Saint-Louis, welches sich westlich des Bahnhofs befindet.

Aus Sicht der IBA Basel 2020 leistet dieses Projekt einen deutlichen grenzüberschreitenden Mehrwert. Eine durch die IBA ausgelöste städtebauliche Potenzialanalyse zeigt die Entwicklungsmöglichkeiten auf.

Weitere Informationen finden auf der Webseite www.tram3.info und nachfolgend in der Rubrik Dokumente.

Projektdauer

  • 2012-2014: Erarbeitung des Vorprojekts
  • Juni/September 2014:
    Beschluss für den Ausbau der Tramlinie 3 nach Saint-Louis durch den
    Grossen Rat BS (Teil CH) und der Communauté de Communes des Trois Frontières (Teil F)
  • Juni/September 2014:
    Verabschiedung des Agglomerationsprogramms 2. Generation durch den Nationalrat und den Ständerat
  • Herbst 2015: Baubeginn
  • Dezember 2017: Inbetriebnahme

Aktuell

Im September 2014 ist die Projektübergabe vom Planungsamt an das Tiefbauamt zur Erstellung des Bauprojekts und der Umsetzung erfolgt. Am 23. November 2015 fand der offizielle Spatenstich für den Ausbau der neuen Tramverbindung statt. Am 19. September 2016 hat dieses Projekt Österreichs bedeutendsten Preis für nachhaltige Mobilität gewonnen. Die Tramverbindung zwischen Basel und dem Bahnhof Saint-Louis erhielt den 25. VCÖ-Mobilitätspreis in der Kategorie "Öffentlicher Verkehr in Stadt und Land - International".

nach oben